•   Kundennote 1: Der technische Support von CONWORX  

    NHS Western Isles, Großbritannien

    In den abgelegenen Inselketten der Äußeren Hebriden, 40 Meilen vor der Küste Schottlands, verwenden wir eine breite Palette an POCT Geräten zur Diagnoseunterstützung um ein fehlendes 24 Std. Labor auszugleichen. CONWORX POCcelerator™ hat sich als ein wirklich offenes Datenmanagementsystem bewährt, welches flexibel genug ist, um allen Anforderungen an eine sichere Datenübertragung in die elektronische Patientenakte, unabhängig des Geräte, des Gerätestandorts oder des Geräteherstellers, gerecht zu werden. Als Unternehmen stellt CONWORX uns eine kontinuierlichen gut erreichbaren, freundlichen und effektiven Support zur Verfügung.
    Mark Brown, POCT Koordinator, NHS Western Isles

    Universitätsklinikum Dresden, Deutschland

    Seit Inbetriebnahme zeichnet den POCcelerator™ eine hohe Systemstabilitä aus. Während der zurückliegenden 3 Jahre gab es keine den Routinebetrieb gefähredenden Systemausfälle Ganz besonders soll die jederzeit offene und konstruktive Zusammenarbeit mit Support und Entwickler-Teamunterstrichen werden, die mit der Vorbereitung und Durchführung der reibungslosen Installation begann und sich danach und bis heute fortdauernd an unzähligen Detailfragen bewährt und kontinuierlich entwickelt hat.
    Dr. Oliver Tiebel, Universitätsklinikum Dresden

    Universitätsklinikum Heidelberg, Deutschland

    Wir sind immer noch sehr zufrieden mit der Kundenbetreuung durch Conworx. Die teilweise langjährigen Mitarbeiter kennen unsere inzwischen sehr komplexe Installation mit zahlreichen Heidelberg spzifischen Anpassungen sehr genau
    Petra Olbort-Herzog, Universitätsklinikum Heidelberg

Development by Espectro